Animelyse:

Tränen der Erinnerung - Only Yesterday

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DEN FILM SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Irgendwie habe ich immer den Eindruck das wenn man das Thema GHIBLI-Filme anspricht man immer nur drei oder vier Werke meint: Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland, Das wandelnde Schloss und Mein Nachbar Totoro sind so die üblichen Verdächtigen. Andere Streifen des Studios werden wiederrum fast nie erwähnt, oder hört ihr Debatten über Porco Rosso? Wo werden Die Chroniken von Erdsee erwähnt? Der Ghibli Film der meiner Ansicht nach so gut wie nie erwähnt wird ist seltsamerweise einer meiner liebsten, Tränen der Erinnerung - Only Yesterday, doch wieso?

Die einzige Theorie die ich dazu habe ist: Keiner kennt den Film O_o; Ich gebe zu der wurde auch sehr selten ausgestrahlt und große Werbung habe ich davon auch nie mitbekommen, doch so vollkommen ignoriert wurde glaube ich selten ein Film von Ghibli, selbst das Studio scheint ihn nich so sehr zu mögen, doch warum? Ich habe keinen Schimmer.

 

"Passiert ja garnix!"

Ist das einzige Argument das ich dazu höre, und ja, der Film ist sehr ruhig vom Ablauf her, aber das bedeutet für mich nicht das nichts passiert <.<

Die Geschichte handelt von Taeko die sich während einer Urlaubsreise eben an ihre Kindheit zurückerinnert, und dabei auch noch eine Romanze erlebt. Ich gebe zu: Hier greifen keine Engel Tokio an oder springen sich die Superkrieger an die Gurgel, doch für meine Begriffe weis der Episodenfilm zu unterhalten.

 

Lustig z.B. finde ich das das der Animefilm mit der "unweiblichsten" Hauptfigur ist den ich kenne XD

Ihr könnt mich verprügeln aber ich könnte nie genau sagen "wieso", aber sieht Taeko nicht sehr schlicht aus? Sie ist keine "Anime-typische" Schönheit und hat teilweise doch extrem realistische Züge, zumal sie ja keine 18 mehr ist, sondern fast 30.  Ich glaube das macht auch die Figur etwas charmanter, und ihre Geschichte ein wenig glaubwürdiger. Mir selber haben vor allem sämtliche Kindheitserinnerungen gefallen.

 

Es ist natürlich etwas schwer für einen Europäer die Kindheit von Taeko auf sich zu übertragen (zumal es ja auch um 1980 spielt) aber man erkennt doch tausende Parallelen die man in seiner eigenen Kindheit hatte: Die erste Liebelei, Schultheater und dann auch die Zeit wo Kinder etwas erwachsener werden ^^ Am besten war denke ich das um den zerlumpten Jungen der heimlich in sie verliebt war, was ihr erst dann viele Jahre später klar wurde, doch mal im ernst an alle Kerle: Waren wir nicht BESONDERS fies zu dem Mädchen in das wir uns verguggt hatten? Das ist doch schon fast typisch für uns XD

 

Romanzen & Erntezeit

War sicher einer der wenigen Filme der mal den Ablauf von Blumenernten zeigte O_o Ob die heute immer noch so angeerntet werden? Ich schätze mal heutzutage ist das alles automatisiert, doch es war doch mal sehr interessant den mittelalterlichen Hintergrund dieser Färbe-Blumen mitzubekommen. Allgemein gab es ja auch einige unterschwellige Kritik gegen das Aussterben des Landlebens und die Industrialisierung, also so zumindest habe ich es herausgehört ;p (Kame ist Stadtkind!)

Die Liebesgeschichte der erwachsenen Taeko... sie war ok ^^; Ich denke mal sie wurde bewusst in den Hintergrund gerückt und trat erst am Ende des Filmes mehr in den Vordergrund. Gab es eigentlich schon mal einen Anime-Film wo die Frau ÄLTER war als ihr Geliebter? Sicher nur in Fantasyanimes wo die Elfe 1000 Jahre alt ist oder so, aber allgemein halt mal eine sehr charmante Idee. Im Finale war ich auch extrem gepackt als sie dann DOCH noch ganz am Ende beim nächsten Bahnhof ausstieg und wieder zu ihrem Schwarm fuhr, das ideale Ende für diese Geschichte ^_^

 

Fazit

Ich habe versagt! Mir selbst hat sich nicht erschlossen wieso dieser Anime so überraschend unbekannt ist. Klar, er ist sehr ruhig und ohne jegliche Form von Ecchi und Action, doch der "Geist" der vergangenen Jahre und der Erinnerungen wird doch perfekt in diesem Film eingefangen. Die großen Hürden die uns in jungen Jahren schreckten und die rückblickend eher zum lachen anregen, die neuen Dinge und Erfahrungen die man als Kind noch total faszinierend fand, die Streits mit Geschwistern, die Zeit mit den Eltern... all das ist unsere Kindheit gewesen, und all das ist auch in diese Film. Vielleicht muss man auch schon etwas älter sein um der Geschichte mehr abzugewinnen... ihr junges Pack O_o

 

Wie fandet ihr den Film?

Überbewertet? Unterbewertet? Genau richtig?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Laniify (Samstag, 18 Juni 2016 14:16)

    Sehr schöner Bericht :) Ich weiß auch nicht genauso, weswegen der Film nicht so bekannt ist, aber es mag wohl eindeutig daran liegen, dass dieser sich im Gegensatz zu den populären Ghibli-Filmen eher um realistische Themen dreht, als um Hokus-Pokus, Fantasy-Kram usw. Dabei mag ich den Film gerade wegen seiner realistischen Handlung und auch, dass die Figuren so natürlich aussehen. Ich finde, dass sich dieser Film doch eindeutig von der Masse des Anime-Marktes abhebt, was für mich nur positiv sein kann. Es ist zwar schon etwas länger her, seit ich den Film das letzte Mal gesehen habe, aber die Handlung, die sich über mehrere Zeitebenen erstreckt und eben Kindheitserinnerungen thematisiert sowie auch einen guten Einblick in die Historie Japans gewährt, fand ich schon sehr ansprechend. Der Film ist somit ein Werk, dass von allen Altersgruppen genossen werden kann und spricht sicherlich besonders die ältere Generation an, die gerne in Erinnerungen versinkt. :)

  • #2

    r (Samstag, 18 Juni 2016 14:17)

    Man hört keine Debatten über Porco Rosso weil es ein Typ mit ner Schweineschanuze ist, das ist gruselig.
    Abgesehen davon Only Yesterday ist ein ziemlich okayer Film.

  • #3

    Murasaki (Samstag, 18 Juni 2016 14:17)

    Ich muss zugeben: ich kannte den Film nicht. Aber ich muss mir den bei Gelegenheit unbedingt anschauen, denn er klingt ganz nach meinem Geschmack. ^^