Animelyse: Samurai Girls (Staffel 1)

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Ich gebe zu ich war schon recht neugierig auf diese Serie, sie sieht gut aus, viele schrieben über sie und die meisten Kritiken vielen positiv aus, also wieviel kann da schief gehen? Doch nachdem ich die Staffel 1 (aktuell zu diesem Artikel wurde bekannt gegeben das es eine zweite Staffel geben wird) nun gesehen habe sind seeeeehr gemischte Gefühle bei mir zurückgeblieben.

 

Es ist nicht so das die Serie richtig mies wäre, aber für mich hat sie eigentlich in JEDEM(!) Apsekt Fehler gemacht. KEINE extremen, aber ÜBERALL KLEINE und überall kleine Fehler summieren sich ja doch letztendlich zu einem unangenehmen Klumpen...

Zu allererst: Die Story ist relativ uninteressant. Ich will jetzt nicht faul tippen "bah scheiße" denn ich räume gleich ein: Die letzten 3 Folgen hatten ja plötzlich einen sehr packenden Plott rund um die einäugige Gisen und ihren komischen Gebieter. DAS war ein echt unterhaltsamer Plott denn sie wirkte nie komplett schematisch Bösen zu beginn aber wurde dann eine echte Bedrohung.

 

Ich mochte es auch das ihr Obermeister (was auch immer) NICHT wiederbelebt wurde, das lässt nämlich ernsthaft Raum für Staffel 2. Aber was ist mit den restlichen 9 Folgen? Ich fand sie meistens schlecht, denn es war sinnloser Ecchi-Fanservice. Mal im ernst, irgendwo muss immer eine Gruppe vom Produktionsteam herumsitzen und überlegen "HE WELCHES SZENARIO KÖNNEN WIR ALS VORWAND NEHMEN DAS DIE MÄDELS NACKT ÜBEREINANDERFALLEN?"

 

Ich bin vielleicht alleine aber ich gebe zu: Nach sicher 20 Jahren Anime schaun hab ich solche "Ich Bade mich bei offener Tür" oder "Ich falle nackt vom Balkon auf den Hauptchara" Szenen einfach ein wenig satt, denn es wirkt hier forciert und gezwungen eingebaut

KLAR ist Ecchi gut, aber nicht wenn das der einzige Inhalt ist. Ich mag z.B. den Anime SEKIREI, und auch IKKI TOUSEN weil ZWISCHEN dem eindeutigen Fanservice immer die Geschichte interessant blieb, aber hier fehlt sie eigentlich, denn es passiert bis zur Folge 10 kaum etwas ernsthaft relevantes für den Plott

 

Die ganzen Charas

Wie schon gesagt: Einige sind ganz interessant einige sind so brutal schlecht und altbacken das ich wirklich immer dachte "Och neee, nicht sone Strumpfhalter-Tante die ich aus 20 anderen Serien mit anderer Haarfarbe kenne >.<"

Also davon mal abgesehen das sich fast ALLE Mädels kleiden wie die Wunschvorstellungen 16-Jähriger Jungs gibts einige unterhaltsame Figuren: Gisen als Schurkin war wie gesagt gegen Ende ganz cool, auch mochte ich die Brillenträgerin Hanzou deren Figur wohl als einzige echtes Charakterdevelopment bekam. Auch über die Hammerschwingende Kanetsugu konnte ich ab und an grinsen weil sie ja immer der etwas dumme Prügelknabe für alle war

DER REST der Cast rangiert von Langweilig über Nichtssagend bis hin zu mies. Muneakira als Protagonist ist nicht mehr als die Skizze einer Figur, die Hauptfiguren Jubeei und Sen sind langweiliges Klischee und ich muss echt sagen, (und ich baruchte 2-3 Folgen um darauf zu kommen) das die kindliche Yukimura eine WIRKLICH schlechte Synchronsprecherin hat. Es tut mir sehr leid Katie Pfleghar, aber für mein Empfinden ist die Tonlage sehr schluderig und so.. unemotional. Ich habe JEDESMAL den Eindruck das jemand den Text vom Blatt abliest und nicht in der Szene ist, und ich bilde mir ein immer Fair zu deutschen Synchros zu sein, hier fiel mir das auf

 

Sonstiges

Selbst beim Artwork und Stil der Serie hatte ich Probleme >.< Ich meine ernsthaft: So 08/15 aller inhalt ist, ES SIEHT ECHT KLASSE AUS! Dieser Artwork-Tinten-Style der an das Spiel OKAMI erinnert ist wunderschön, aber was nach spätestens zwei Folgen RICHTIG nervt sind diese Tintenkleckse!

In JEDER Action Szene werden immer Kleckse über das Bild gesprenkelt was wohl Dynamik ausstrahlen soll, ABER es NERVT EINFACH NUR! HE PRODUZENTEN! SOLL ICH EUCH MAL NEN DRUCKERTONER ÜBERM GESICHT AUSSCHÜTTELN? MACHT DAS SPAß? ANTWORTET >o<

 

Das die Kleckse in einer Folge sogar weiß werden HILFT DA VERDAMMT WENIG (args).

 

Fazit

Ich persönlich kann dem Anime nicht wirklich etwas abgewinnen: Der Ecchi überwiegt die Handlung, wodurch auch eine Menge Charas nicht mehr als Platzhalter werden. Der Humor und die Action sind nicht mehr als durchschnitt und die Artwork Entscheidungen sind wirklich fragwürdig, unterm Strich muss ich echt sagen würde ich den Anime vielleicht mehr mögen wäre ich 16... aber es gibt mit Sekirei, Ikki Tousen oder anderen ähnlichen Reihen einfach bessere Alternativen meiner Meinung.

 

Wie fandet ihr die Staffel? Teilt iht meine Meinung? Oder habt ihr eine gänzlich andere?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    alex_roston (Freitag, 17 Juni 2016 13:58)

    Samurai Girls steht noch auf meiner Watchlist, aber wie hier hört man ja auch woanders nix gutes über die Serie. Gegen Ecchi-Humor hab ich ja prinzipiell nix, aber ein bisschen Story braucht es schon.

    Dass eine 2. Staffel kommt beweist nur wieder, dass solche Serien anscheinend doch (bei der Jugend) ankommen.

  • #2

    Vigi (Freitag, 17 Juni 2016 13:59)

    "Zu allererst: Die Story ist relativ uninteressant. Ich will jetzt nicht faul tippen "bah scheiße" denn ich räume gleich ein: Die letzten 3 Folgen hatten ja plötzlich einen sehr packenden Plott rund um die einäugige Gisen und ihren komischen Gebieter."
    Teil 1 stimmt, die Story, falls man es so nennen darf, ist "bah scheiße" und für mich auch die letzten Folgen. Ich selber habe schon 3 Artikel zu diesem Anime geschrieben und mit der bis dato schlechtesten Bewertung abgestempelt.

    Ich hoffe den Kommentar lesen auch Leute, die den Anime noch nicht gesehen haben um sie vor diesem Anime zu warnen, er bietet nichts.
    Deinem Fazit kann ich also nur zustimmen!