Animelyse: Maid-sama

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Ja vorweg, Kame schaut auch mal sone Schmalzstullen-Serien an, zumindest wenn sie in Deutsch sind ^^; Maid-sama hatte ja viel Aufmerksamkeit innerhalb der Community bekommen und nun wollte ich auch mal sehen was daran nun so doll ist... Ich fand die Serie nicht mies, aber sie hatte einige Probleme finde ich. Das wars schon, kürzeste Animelyse ever ^o^ 

 

Ne ich denke ich sollte mal auf einige Sachen eingehen die ich nicht so packend fand, wie z.B. die Ausgangslage: Misaki hat schreckliche Angst das jemand mitbekommt das sie in einem Maid Cafe arbeitet. Erstens: Innerhalb der ersten zwei Folgen(!) wissen es bereits vier Mitschüler! >.< Das hielt ja lange <.<; Und zweitens... warum? Ich meine klar ist es sicher peinlich und nicht gerade toll sich als Maid aufzuspielen... aber ich sehe da kein "echtes" Problem. Die Schule erlaubt Nebenarbeit, dieses Argument haben sie also schonmal verschenkt.  

 

Letztendlich ist es doch so das Misaki stolz, energisch und sehr dominant ist. Als Maid ist sie aber natürlich fast das genaue Gegenteil, und man kapiert schnell: Die "echte" Misaki ist die dominante selbstbewusste, nicht das unterwürfige Dienstmädchen das sie spielt. 

 

WARUM ist es dann so schlimm für sie wenn Freunde sie ertappen würden wie sie sich als Maid verstellt? Wäre es nicht umgekehrt logischer? Und da fiel mir ein wo ich diese GANZE Systematik schonmal erlebt habe: Im Anime Kare Kano!

Für alle die die Serie nicht kennen: Eine Musterschülerin die sich nett, freundlich, höflich, kultiviert und perfekt gibt ist zu Hause in wahrheit ein launisches, schluderiges und nicht ganz so perfektes Mädchen... als DAS jemand droht herauszufinden... DAS kaufe ich ab, denn hier enttarnt ja jemand am Ende die WAHRE Natur der Heldin, nicht ihre "Fake-Identität"! Das Problem konnte ich 100 mal ernster nachvollziehen als das in Maid-sama

 

Gute Figuren... bis auf Jesus Superman

Ich möchte gestehen das ich ehrlich gesagt fast alle Figuren der Animeserie mag, bzw wenig Probleme hatte sie zu akzeptieren. Misaki selber ist zwar überdurchschnittlich gut in allen schulischen und sportlichen Bereichen, hat aber immer wieder kleine Schwächen (kann z.B. nicht kochen) die sie halbwegs glaubwürdig machen und allgemein zu einer unterhaltsamen Hauptfigur.

Suzuna ihre Schwester ist sogar eine meiner liebsten Charas der Serie, sie ist immer sehr merkwürdig aber nie so plump oder extrem das es billig wirkt, sie hält immer die perfekte Waage zwischen seltsam und unglaublich smart. Ich war ehrlich gesagt sehr enttäuscht das man ihr keine Folge widmete, stattdessen gab man zwei an den kleinen Transvestit Aoi was ich persönlich nicht so passend fand. Davon abgesehen war das Figurendevelopment recht hoch, selbst das Idiotrentrio bekam eine (erstaunlich ernste) Backstory die man nicht absehen konnte.

Erwähenswert war auch Soutaro der einen guten Auftritt innerhalb der Serie hat (und der mich seltsamerweise immer wieder an Matt aus Death Note erinnert...) und auch Honoka, Misakis Arbeitskollegin die... eine Bitch ist XD Tut mir leid für die Formulierung aber ich fand es in dem Anime-Universum wo jeder letztendlich herzensgut ist doch sehr lustig das es immer so eine Figur gab die unglaublich böswillig sticheln konnte, wenn auch letztendlich nicht aus echter Bosheit, sondern Charaterbedingt xD

 

Doch dann gab es noch Jesus Superman... aka Takumi Usui

Mir ist klar das die Heldin einen Prinz-Verschnitt braucht, aber ernsthaft? Takumi ist für mich so cartoonhaft makellos das ich ab und zu wirklich lachen konnte. Ihr wisst was er alles kann, und sowas ist für mich nicht zu ertragen, ein wirkliches Prachtexemplar eines Gary Stu. Ich habe auch jetzt noch den Eindruck das wenn ihn ein Shinkansen überfährt er ohne einen Kratzer wäre, mit der Begründung "Ich bin zu cool um verletzt zu werden". Misaki ist zwar auch sehr überdurchschnittlich, aber Takumi hat im Anime zumindest keine einzige Schwäche, was mich persönlich doch sehr ankotzt.

 

Massenvergewaltigung und die Fähigkeit aus dem Nichts Probleme zu erschaffen

Die Staffel war dank der anderen Nebenfiguren letztendlich doch ganz unterhaltsam, bis auf 2 dicke Plott-Maken in einzelnen Episoden: Erstens wird Misaki viel zu oft und viel zu künstlich in Probleme gebracht die eigentlich nicht existieren, wie z.B. der Arc mit der Butler-Schule. Ich hab die Folge extra nochmal gesehen, aber hätte die Besitzerin nicht einfach...nein sagen können? O_o; Ich meine selbst der Butler hat doch erklärt das der Gebäudeinhaber da nicht mitspielt

Also wozu überhaupt dieser Wettkampf der Butler? DIE HABEN SIE NICHTMAL BEDROHT! SAGT "NEIN" UND DIE SACHE IST ERLEDIGT >.< Auch als Misaki ein Wettessen bestreiten muss, der Grund? Eine Kollegin hat versehentlich irgendwem irgendwas versprochen... KLÄR DAS PROBLEM! WARUM MUSS MISAKI DANN GLEICH IN DEN WETTKAMPF SPRINGEN?! >.< Mir wäre das peinlich würde sich jemand wegen meiner Doofheit ein Mißverständnis zu klären so ins Zeug legen müssen

 

Und dann gibt es wiederrum ECHTE Probleme die absurd runtergespielt werden, wie diese Sache mit der versuchten Massenvergewaltigung... ähm ja, das kam in Maid-sama vor O_o; Ich meine dort wo die Schulklasse in den Bergen schuftet und am letzten Tag die Jungs durchdrehen und die Mädchen "besuchen" wollen was mehrfach als sexueller Übergriff angedeutet wird... ist das nicht etwas... falsch in so einer Serie? Klar wird das als Comedy dargestellt, aber mal im ernst... das ist eigentlich nicht witzig, sexuelle Übergriffe haben nichts charmantes oder comedyhaftes an sich, zumindest nicht in diesem seltsamen Ausmaß <.<

 

Auch das Misaki von einem Schülersprecher beinahe sexuell genötigt wurde war scheinbar niemanden wichtiger als das Misaki nur noch einmal böse grollte und das wars dann... Japaner sind seltsam <.<;;;

 

Fazit

Ich würde lügen würde ich behaupten das ich Maid-sama nicht unterhaltsam fand: Die Comedy war überwiegend gut, es gab unerwartetes Figuren-Development und am Ende gab es auch noch eine sehr unterhaltsame Dreiecks-Situation rund um Hinata, Usui und Misaki, was ich persönlich richtig gut umgesetzt fand, da Hinata auch ein sehr viel glaubwürdigerer Charakter war als Usi.

Letztendlich bleiben aber einige Macken und Kanten die den Anime dann doch nicht über den Durchschnitt für mich hieven. Wer die Filler erträgt: Schaut lieber mal Kare Kano, die Thematik finde ich da besser umgesetzt.

 

Oder seht ihr das anders?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    NuffelChy (Mittwoch, 15 Juni 2016 14:35)

    Wie immer schön ausführlich. :) Ich beineide dich, für dein Talent einen Anime so ausführlich zu bewerten. Hehe.
    Ich kann nur sagen: Ich fand den Anime echt witzig. Und dies war der erste Anime in dem ich die Heldin beneidet habe. xD Ich meine im Bezug auf Takumi-Sama. :P

  • #2

    Momo (Mittwoch, 15 Juni 2016 14:36)

    Also ich muss sagen, Maid-sama hat wirklich so einige Macken. Am meisten stören tut mich auch, dass Usui einfach zu perfekt ist. Es gibt einfach nichts was er nicht kann -.-
    Aber da die Serie (bzw. der Manga, weil ich den Anime nicht gesehen hab) auch sehr amüsant ist, kann ich da so grade noch drüber hinwegsehen...

  • #3

    alex_roston (Mittwoch, 15 Juni 2016 14:36)

    Mir persönlich hat Maid-sama ganz gut gefallen, aber es gab auch einiges, was ich auszusetzen hatte. Die ganze Liebesgeschichte wurde extrem in die Länge gezogen (was man ja leider bei Shojo-Serien/-Mangas oft hat -_-). Das Usui jetzt so perfekt rüberkam hat mich nicht gestört. Immerhin hat er Misaki ja jetzt auch nicht nach der ersten Folge vernascht^^.

    Comedymäßig wurde ich aber sehr gut bedient. Ich überlege sogar mir den Manga zu holen.

    Auf jeden Fall guter und ausführlicher Bericht^^.

  • #4

    Yaya (Mittwoch, 15 Juni 2016 14:37)

    jaa, ich fand Maid-sama eigentlich ganz schön, trotz der Macken , die es hat. Obwohl es stimmt das Usui zu perfekt ist, hätt ich trotzdem noch ein bisschen mehr über seine Vergangenheit erfahren. Das war auch damals der Grund, warum ich mir nach dem Anime auch noch den Manga geholt hab. Aber auch das war keine Fehlentscheidung, da selbst der wunderschön ist. Trotzdem hast du das Alles echt gut erkannt (: