Animelyse: Little Witch Academia

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Hatte mich nicht groß über den Anime informiert, war aber ziemlich Happy das es vom Studio TRIGGER gemacht wurde, ihre anderen Reihen Tengen Toppa Gurren Gurren Lagann und vor allem Kill La Kill hatten mir sehr gefallen, selbst Kiznaiver war ganz passabel, und ihr Zeichenstil ist halt schön dynamisch und der Look dieser Serien ist wunderbar Comichaft und etwas eigen. Zu allererst: Ich kann so gut wie NICHTS an dieser Serie kritisieren. ABER (und ich musste es mir notieren sonst hätte ich es vergessen) ich will nicht wie ein Sozial-Justice-Politisch-Korrekter-Umwelt-Schutz Nervsack rüberkommen  aber ich kann ohne diese Frage nicht weitermachen:

MUSSTE die einzig farbige Figur der Serie sich WIRKLICH kleiden wie eine Wilde aus dem Busch? Und wem das nicht richtig klingt da frage ich anders: MUSSTE sie WIRKLICH Barfuß und mit Gesichtsbemalung dargestellt werden? Und bevor jemand darüber die Augen rollt: MUSSTE DAS WIRKLICH sein? WIRKLICH? Das ist das kleinste Detail der Serie aber ich fragte mich IMMER wieder ob solch eine Stereotype Optik für eine dunkelhäutige Figur sein musste. Okay, genug davon, zur Serie selber.

 

Schön und ohne Überraschung ^^

Ich mochte den Großteil der Figuren ^^ Akko (es ist immer ein gutes Zeichen wenn ich einen Charakter nennen kann ohne den Namen nachzuschauen) ist eine ziemlich sympatische Figur. Die Story der Serie ist fast schon Standard: Junger Schwächling mit starkem Traum landet an einem Institut um der beste Pokemon ähm ich meine Ninja ähm ich meine Hexe zu werden ^^

Dabei hat sie dann auch ihr großes Idol das aber als verschollen gilt... My Witch Academia irgendwer? ^^; Die Heldin ist (natürlich) strunzdumm. wobei ich Akko da eigentlich ganz gut geschrieben fand: Sie ist zwar blöd und kann nichts, aber sie wird eigentlich nie depri oder weinerlich drüber, sondern eher wütend und agressiv, was mir lieber ist als ein Emo-Charakter ^^ Selbstverständlich hat sie dann auch zwei gute Freundinnen: Herzensgute Brillenschlange und Goth-Spitzzunge (Okay ich kenne die Namen aber sie sind halt diese typischen Sailor-Moon-Stereotypen xD) und selbstverständlich gab es auch Sasuke ich meine den blauen Drachen Diana der alles kalt und logisch sieht statt emotional und aufbrausend wie eben die Heldin.

 

Also ich tippe es mal: Little Wicth Academia ist eher was für Kinder. Klar kann jetzt jeder seine Meinung haben und ich meine für viele Kritiker ist Anime allgemein für Kinder aber hier bei der Serie hatte ich mit meinen zarten ü30 Jahren niemals den Eindruck das von dieser Serie irgendwas für mich gedacht war. Die Harry Potter Formel mit dem typischen magischen Schulalltag ist gut umgesetzt, aber ohne auch nur einen pfiffigen Twist, ohne nur eine düstere Note oder erwachsene Töne wie bei Triggers anderen Werken, hier fühlte ich mich wie bei Harry Potter mit Röcken ^^ NIX schlimmes, aber leider nichts was mich wirklich packte oder überraschen konnte, nach drei Folgen war mir z.B. (und wohl jedem über 15 Jahren) klar das Ursula Shiny Chariot ist.

Großes Lob auch nochmal an ALLE  deutschen Synchronsprecher: Alle waren PERFEKT besetzt und ideal für ihre Rollen ausgesucht, ich selber hätte mir keine besseren Aussuchen können, es passte einfach ideal.

 

Magie? Laaame!

Ich musste auch etwas über das "Problem" der Hexen die Stirn runzeln: Magie würde nicht mehr gebraucht und gewollt in der Welt? Privat musste ich öfter die Augenbrauen anheben als die Politiker in der Geschichte da genervt von "altmodischem Hexenzeug" redeten, MEINE GÜTE EINE VOLLKOMMEN TALENTLOSE HEXE ALLEIN KANN TOTE AUFERSTEHEN LASSEN!!! Ich meine ich Begreife die typische Botschaft "Oh der Fortschritt bedroht Traditionen" aber mal im ernst: Das ist so als würde man Jesus damals nach seinen Wundern sagen "Ja über das Wasser laufen und Kranke heilen war mal nett, aber was ist das schon gegen mein neues Smartphone?" Diese albernen und altmodischen Hexen die die Gesetze der Natur bändigen, was für Loser, hab ich recht Leute? ^^;;;

 

Auch nochmal zurück auf das Thema: Little Witch Academia ist eher was für junge Zuschauer. Ich meine ich habe die Serie nicht abgelehnt und ich finde die Animationen zum Zunge schnalzen großartig (GROßARTIG!) aber ich kannte jede Geschichte innerhalb der Serie aus den letzten 100 Hanni-und-Nanni Büchern oder diversen Schul-Serien (Nicht nur Animes, sondern aus jeder dritten Zeichentrickschule überhaupt), nur wieso gab es dann in einer Episode noch diverse Eastereggs? Ò_O; 

Die "Wir reisen in Sucys Kopf"-Folge hatte Anspielungen aus Silent Hill, diversen Kult-Serien und sogar aus dem AKIRA Film! O_0 Wer unter 16 Jahren hat denn bitte diese Anspielungen erkannt? Klar habe ich Little Witch Academia auch geschaut, klar hatte ich auch etwas spaß, aber wenn ich an die anderen Animes von Trigger denke ist das hier einfach eine vorhersehbare, gut gemachte, gut synchronisierte, wunderschöne ABSOLUT MALEN NACH ZAHLEN VORHERSEHBARE Hexenmädchenserie. Das ist nichts übles, aber ehrlich gesagt hatte ich mir da einfach mehr erhofft. 

 

Fazit

Nix mißverstehen: Der Anime ist gut. Ich war niemals wirklich gebannt oder gespannt auf die nächste Folge, musste aber mehrfach schmunzeln, die butterweiche und hyperaktive Animation bestaunen und fand eigentlich alle Figuren (so stereotyp sie auch sind) sehr sympatisch. Wer sowas wie Harry Potter sehen will, der hat einen klasse Anime vor sich. Wer jetzt aber auf etwas pfiffiges wie Kill La Kill oder auf eine frische Idee wie bei Kiznaiver hoffte, der war wohl ein klein wenig ernüchtert. 

 

Oder seid ihr anderer Meinung?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    HotaruKiryu (Donnerstag, 01 November 2018 16:48)

    Hm, ich weiß nicht. Dein Review klingt zwar ganz interessant, aber so richtig klick hat es nicht gemacht. Keine Ahnung warum, Trigger kann ich irgendwie nicht immer überzeugen. Zumindest die Synchro scheint ja gut zu sein. Sollte ich wirklich mal reinschauen, werd ich es einfach mal nebenbei schauen. Mal sehen.

  • #2

    Lydia (Freitag, 02 November 2018 14:36)

    Ich persönlich finde LWA ist einerr der süßesten und lustigen Animes die ich in der jüngstenVergangenheit angeschaut habe.^^ Man fiebert mit, ist gefesselt und lacht sich halb tot. Okay, "Anspruch" ist vielleicht da nicht so hoch wie bei anderen Werken aber das habe ich auc nicht erwartet, jedem seine Meinung