Animelyse: Keijo!!!!!!!!

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Frauen kämpfen mit Podex und Oberweite um ihre Gegnerin von einer Wasserplattform zu schubsen. Das wusste ich immerhin über den Anime der sich dem Trend hingibt das Animetitel heutzutage immer mehr Ausrufezeichen haben müssen, seit K-ON! ist das wohl Pflicht(?) Ò_o; Im Rahmen des Subtember-Gewinnspiels war diese Serie gewählt worden damit ich sie mir mal ansehen, und unterm Strich... fand ich mich erstaunlich gut unterhalten O_O;;; Davon ist wohl NIEMAND mehr überrascht als ich selbst, doch statt einer hirnfreien Tittenshow und Ecchi-Lawine ala Kämpfer oder No Game No Life war hier tatsache der Anteil der nackten Haut imponierend gering. Die 12 Episoden hatten glaube ich zweimal zerfetzte Kleidung und eine Duschszene, und das war es eigentlich schon. Dazu kommt: Keijo! ist ein guter Anime! Wer hätte das denn bitte ahnen können???

 

Charaktere statt Körper

Ich hatte bei dieser Serie erstaunliche Ähnlichkeiten mit dem Anime Girls & Panzer gefunden: Man nimmt einen vollkommen absurden bis bescheuerten Sport, nimmt die gutmütigen aber unerfahrenen Helden ins Visir und begleitet ihren Weg bis an die Spitze des Sports, die typische Wettkampf-Geschichte (oder eben "Gangbatte" für Otakus)

Das Heldenquartett ist natürlich Anfangs die typischen "Verlierer Vier" und sind keine perfekt ausgeklügelten Figuren mit der Tiefe eines Shakespeares, doch wie auch bei Girls & Panzer, oder auch Senran Kagura bekommt jeder eine Persönlichkeit und hat mindestens mal eine kleine Geschichte die sich um sie herum dreht. Kannte jemand KEINE dieser Charaktere aus anderen Serien? Das schüchterne Mädel, die dümmliche aber euphoirische Heldin, der liebenswürdige Tollpatsch, es sind bekannte Schemas. Auch die Geschichten um diese Figuren sind 100fach bekannt: Kämpferin deren Vater sie ablehnt, Heldin die stärker werden will, Mauerblümchen das Mut sucht etc. etc., doch alles ist so stimmig aufgebaut das mich das nie störte und ich mich eher mitreißen ließ, trotz nerviger Untertitel. Natürlich gibt es diverse andere Stereotypen wie die lüsternde Lesbe, das grollende Mannsweib oder ein wenig obskurere Figuren wie eine Yaoi-Hörspiel-Süchtige Kämpferin deren Arsch eine Persönlichkeit hat... was zur Hölle?

Bis hierhin haben wir also bekannte Klischeefiguren und einen vollkommen typischen Ablauf der Geschichte... doch es geht hier um einen Sport mit Brüsten und Hintern. Im Normalfall so interessant wie Gähnen, aber es ist ja ANIME Leute, und das heißt: Fantastischer Schwachsinn!

 

Kame-Hame-Arschbombe!

Nichts gegen andere Wettkampf-Animes, aber ich denke wir haben niemals vorher so geniale und gleichzeitig bescheuerte Attacken wie bei Keijo! gesehen. XD Da wird keine Hüfte geschwungen, da werden vierfache Saltos geschlagen um eine Vakuum-Hintern-Kanone (Die KLEIDUNG ZERFETZEN KANN!) zu aktivieren. Da werden Brüste gewippt um Hypnose zu verursachen und tatsächlich wird auch jemand an einem Nippel(!!!!!) mal eben durch die Luft geschleudert. Es ist wie ein Feuerwerk aus Schwachsinn, und wir sitzen in der ersten Reihe Leute! *_*

Selbst das Trainingslager ist doch erstaunlich spaßig geworden, man übt natürlich dort auf dem Hintern über Sand zu hoppeln und dreht mit den Hüften Achten in der Luft XD Das Ganze nimmt sich dabei zwar streckenweise, aber nicht GÄNZLICH IMMER ernst, ich fnde die Macher wussten genau das man immer wieder Humor einbauen musste um daraf gleich wieder dramatisch in das nächste Arsch-Bumpen überzugehen. Gut tut dem Anime auch das man hier keinerleib Harem-Kerle eingebaut hat bzw. irgendwelche dümmlichen Liebeleien. Selbst die Trainer und sonstige Randfiguren sind zwar nie gänzlich wichtig, nehmen aber auch kein Tempo aus der Geschichte.

Die beiden Hauptfiguren, die dümmliche Heldin Nozomi und ihre beste Freundin Sayaka fand ich auch allgemein ziemlich gut geschrieben. Natürlich waren sie beide Klischees, doch nie EXTREME Klischees! Nozomi war fröhlich und dümmlich, aber nicht dämlich wie ein Stein, und Sayaka war z.B. Flachbrüstig, aber das wurde nicht in JEDER SZENE angesprochen und thematisiert. Allgemein waren sie erstaunlich gute Freunde ohne wie (üblich bei solchen Serien) andere Helden alle Naselang einen Streit über etwas zu haben, selbst künstliche Dramas hat man in den 12 Folgen ausgelassen. Eigentlich haben die Beiden sich immer unterstützt und verstanden, das war so ungewöhnlich das ich es richtig erfrischend fand, ihr nicht? O_O 

 

Fazit

Ich wette es gab in keiner Serie mehr Arsch-Wortspiele als hier XD Das verrückte ist: Von diesem Anime würde ich tatsache eine Fortsetzung sehen wollen O_o; Wenn ich bedenke das die beiden Heldinnen nicht einmal ein direktes Duell hatten und am Ende der Staffel überhaupt erst in der Liga "ankommen" würde ich da tatsache noch Potenzial sehen... theoretisch zumindest. Ich schätze nüchtern betrachtet wurden in diesen 12 Episoden jede Variante einer Arsch- und Brustattacke gezeigt die je möglich (und unmöglich) war, auch die seltsamen Plattformen dürften so ziemlich erschöpft sein, ob es da noch Spielraum für andere Duelle gäbe sei da mal hingestellt. Letztendlich ist Keijo! ziemlich albern.... aber spaßig albern! Wenn es schon Endet, dann doch da wo es am schönsten ist oder? ^^ Was? NEIN ICH MEINE NICHT DEN ARSCH IHR DEPPEN Òó Wo seid ihr nur wieder mit euren perversen Gedanken? <_<; Das ist und bleibt ein guter Anime

 

Oder denkt ihr anders?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kudo (Sonntag, 22 Oktober 2017 17:51)

    Ich bin kein Fanboy von Ecchi und in den meisten Serien wirkt es einfach stark deplatziert (Kämpfer ist da wohl wirklich ein gutes Beispiel). Keijo machte von Anfang an klar was es sein will, und daher macht es keinen Sinn sich über das nicht vorhanden sein einer tiefen Story und zu viel Fanservice zu beschweren. Ich fand die Fights recht interessant und für eine Staffel reichte es allemal

  • #2

    HotaruKiryu (Sonntag, 22 Oktober 2017 22:14)

    Habe es noch nicht gesehen, aber irgendwann wird das bestimmt noch. Allein die ganzen Moves und die Attacken sind so lächerlich bescheuert, dass ich es irgendwann noch nachholen möchte. Ich hatte mal ein paar DVD Cover davon als Referenz für meinen Badeanzug Monat und es hat viel Spaß gemacht. Die Zeichnungen sind jetzt nicht überragend, aber ich find sie ganz nett. Wird auf jeden Fall noch irgendwann geschaut, aber zu der Zeit in der es lief, kam auch wenig gutes. Schön zu sehen, dass du deinen Spaß hattest. ^^