Animelyse: Kämpfer (Staffel 1 + OVA)

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Uuuuuffffffffffff ^^;... ich meine Ecchi ist ja okay, das ganze hatte ich ja schon bei der Animelyse zu Samurai Girls besprochen, zuviel Ecchi kann die Handlung stören, aber als ich die erste Staffel von Kämpfer zuende gesehen hatte musste ich mich echt fragen... welche Handlung?O_o;

 

Ich meine ich habe keinen WELTHHIT erwartet aber man kann doch nicht absprechen das die Grundidee der Geschichte gut war: Scheinbar willkürlich werden Leute zu "Kämpfer" und die Roten und Blauen müssen sich jeweils bekämpfen... habt ihr mal mitgezählt? EINMAL gab es einen Kampf Blau gegen Rot... und dann war es das! Wie unkonsequent ist das denn? Warum nennt man eine Serie "Kämpfer" wenn das kämpfen hier das Einzige ist was sie fast NIE tun?! D_D Kommen wir lieber zu den Figuren

 

Wer braucht Logik wenn er Titt`n hat?

So oder so ähnlich muss die Kernaussage der Serie gewesen sein. Ich meine ich fand die "Kämpfer-Persönlichkeit" anfangs echt gut! Akane wird vom Mauerblümchen zur Tsundere, Natsuru wird ein Mädchen... ich finde die Idee richtig cool!OO Doch dann hatten die Macher scheinbar keine Lust mehr sich was auszudenken: Die dominante Shizuku wird... die dominante Shizuku mit leicht gefärbten Haaren! OoO WHAT A TWIST! @@

 

Und auch Mikoto ändert lediglich Haarfarbe und Outfit, was soll das? Okay okay es muss ja keine Frau zum Mann werden (obwohl ich die idee total lustig finde) aber wieso ändern sich da keine Persönlichkeiten? Könnte aus der Dominanten keine Scheue werden? Aus der fröhlichen eine irre Kicherne? Es ist halt keine Regel-Logik erkennbar, und das macht die Handlung noch Schwächer als sie schon ist. Einzig interessante Figur wie ich eingestehen muss war Kaede die ich anfangs echt nervig fand aber ich war unglaublich baff in was für eine coole Schurkin sie sich plötzlich verwandelte OO

Aber ansonsten ist es doch so: Nach ungefähr 3 Episoden die noch ganz unterhaltsam sind wird die Serie ein reiner Ecchi-Fanservice. Die Handlung, warum alle kämpfen, was das alles soll wird beiseitegefegt damit sich ALLE Mädchen natürlich in Natsuru verknallen. Das wäre ja nicht VOLLKOMMEN sinnfrei wenn die Damen sich halbwegs realistisch benehmen würden, denn es gibt ja diverse Love-Stereotypen:

 

♦ Die Freundin aus Kindertagen

♦ Die ältere Frau

♦ Das Mauerblümchen

♦ Die Angebetete

 

Aber was soll man denn bei solchen Szenen sagen? :

Klar gibt es hübsche Sandkastenbekanntschaften die einem Nackt etwas kochen... aber nur in Pornos -.-; Es wird in dieser Serie doch echt JEDES billige Ecchi/Hentai Klischee abgezogen das man sich denken kann, und das macht die Serie für mich fast unerträglich. Wenn es in irgend einer Form eine realistische Liebesgeschichte wäre die die eigentliche Geschichte verdrängt okay, aber stumpf nackte Haut? Come on! >o<

 

Einzig Gute: Mila Pornostar XD

WENN ich der Staffel etwas abgewinnen kann dann die überraschende Smartheit bei den Synchronsprechern. Ich muss zugeben das Natsurus weibliche Stimme extrem seltsam anmutete, doch ich bilde mir ein das das vielleicht Absicht ist, damit man sich immer ins Gedächnis rufen kann das es ja doch eigentlich ein Mann im Körper eines Mädchens ist.

 

RICHTIG smart fand ich ja wiederrum die Anspielungen auf die Kuscheltiersprecher: "Mein Hase Klingt wie Mila Superstar" und "Mein Tiger klingt wie Spongebob" waren Sätze die mich echt geflashed haben!

Ich hab nämlich sofort nachgesehen und ES STIMMT: Daniela Reidies und Santiago Ziesmer sind die Synchronsprecher der Kuscheltiere XD Wie lässig ist es denn die deutsche Stimme von Mila Superstar über Pornos frotzeln zu hören? XD

 

Doch ansonsten bleibt alles andere die Wunschfantasie von Fünfzehnjährigen: Alle Mädels sind natürlich Bi und wenn sich Girls treffen spielen sie natürlich lesbische Petting Games <.< Es ist einfach schon nach 2-3 Folgen traurig, und ich muss echt zugeben das es noch mieser ist als Samurai Girls, das hatte wenigstens zwischen dem Ecchi-Quark ein wenig Kampfaction... "KÄMPFER" wiederrum hat ja nichtmal das ^^;

 

Fazit

Wieso haben Kämpfer teilweise magische Kräfte? Was hat der Schurke im Sinn? Wieso gibt es eine dritte Kämpferpartei? Wieso ändern sich manche Körper und Persönlichkeiten und manche nicht?

 

Auf all diese Fragen pfeifen die Macher und zeigen uns lieber dauernd nackte Haut, billige Porno-Sprüche und extrem forcierte Situationen ^^ Wer eine Handlung sucht der kann dem Quatscht eigenlich rein garnichts abgewinnen, lediglich die Ecchi-Trashfans kommen voll auf ihre Kosten!

 

Oder seht ihr das anders? ^^;

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Murasaki (Mittwoch, 15 Juni 2016 13:27)

    Den Anime haben Sun Zi und ich nicht gesehen, aber der Manga ist herrlicher Ecchi-Trash und ab und an finde ich so etwas einfach super und stehe auch dazu. ^^ Realismus brauche ich bei solchen Geschichten auch überhaupt nicht.

  • #2

    HotaruKiryu (Mittwoch, 15 Juni 2016 13:28)

    Sein wir doch mal ehrlich: SELBST Sekirei mit diesen RIESIGEN RIESIGEN Titten war 10 mal besser als das hier! Ich kann dieser Serie nichts abgewinnen, ... meeeeh! Ich mag trashige Sache, aber Kämpfer hätte man sich sparen können. Nein, danke ^^

  • #3

    NuffelChy (Mittwoch, 15 Juni 2016 13:28)

    Kämpfer... achja xD der Anime mit der vielen nackten Haut... :P
    Dennoch muss ich sagen, dass ich den Zeichenstil gern mag. Die Farben sind schön gewählt. Aber bei der Story sehe ich das ähnlich wie du. xD

  • #4

    Morastmops (Mittwoch, 15 Juni 2016 13:29)

    Ich fande die ersten 3 - 5 Folgen des Anime relativ unterhaltsam, was aber wohl nur an diesem ganzen Geschlechterwandel Ding liegt.
    Leider ging dem Anime dann relativ schnell die Luft aus und er entwickelte sich zu einem
    billigen Ecchi/Harem Anime mit einem anfangs vielversprechenden Setting.
    Trotzdem werde ich wohl mal in den Manga lesen.

  • #5

    Anime Fan (Montag, 02 Januar 2017 22:15)

    Alles was ich sagen kann ist,dass ist der beste Anime den ich jemals geguckt habe und an alle die nicht wissen warum die Weißen Kämpfer kammen: Sie kamen weil die blauen und die roten nicht mehr gegeneinander kämpfen und deshalb kammen die Weißen. Würde mich auch über ne 2 Staffel freuen