Animelyse: Black Bulter

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Jeder kann es ruhig wissen: Ich bin eigentlich unvoreingenommen und schaue jedes Anime-Genre ^^ Jaaaaaaaa! ^o^ ....Nnnn.....naja...eher....ähm nein <.<; Shonen Ai ist für mich als Heterosexueller (Was sollen die überraschten Blicke?Ò_ó) nun nicht gerade mein Gebiet. Als ich dann diverse Trailer zu Black Butler sah wie sich Kerle und Knaben verträumt in die Augen schmachten da war ich schon leicht vorsichtig, dennoch wollte ich dem Werk eine Chance geben, und was soll ich sagen? Es war ziemlich ähm denkwürdig Oo

 

Das teuflische gute Personal

Am Beginn der Serie war ich vor allem natürlich von Sebastian Michaelis (wasn Name XD) fasziniert, denn er benahm sich bewusst Elegant aber wirkte immer leicht unheimlich wie Graf Dracula. Man hatte ja auch keinen Schimmer was es mit Ciel auf sich hatte und wieso alles so obskur war

Bald darauf stellt sich heraus das ein 14 Jähriger Junge und sein Butler im Auftrag der Queen Verbrechen zu lösen... ähm... wir hatten schon seltsamere Plotts aus Animes X3 Das was ich an dieser Serie so sehr mochte waren diverse Twists die sich einfach nicht anbahnten, denn die Macher der Geschichte waren so clever vermeindliche Freunde zu etablieren nur um

sie dann als Schurken zu präsentieren. Ich meine ich fand die Episode um Grell den tollpatischigen Butler bedingt komisch (zumal ich auch Elisabeth richtig langweilig als Figur empfand) aber warf es euch nicht aus den Socken als DER plötzlich Jack the Ripper war? HOLY FAGG ich hab dem echt geglaubt als der da so blutbesudelt stand und meinte es sei ein Mißverständnis XD Schade das er für meinen Geschmack dann schnell zu einem Comedy-Plottpunkt wurde, wie kann man das nem typen mit spitzen Zähnen und Kettensäge antun? o_O

 

Staffel 1: Ok!

Zu behaupten das mich die Staffel "geflashed" hätte ist übertrieben. Ich fand den Jack-The-Ripper-Arc richtig gut (wie oben erwähnt), aber z.B. alles um den Indischen Prinzen fand ich wiederrum ziemlich langweilig (wieso taucht so einer auch im Emma Anime auf? <.<) "Gut" wiederrum war natürlich der schaurige Mehrteiler um den Puppenmacher Dorcell. Aber was ich offen gesagt nicht so  packend fand war der Endkampf gegen den Engel. Transexuelle Engel, das ist ja noch nie vorgekommen! OO

 

Naja außer in Tales of Menosyme, Angel Sanctuary und einem halben duzend anderen Serien ~~; Der Schurke sagt am Ende auch "Ihre Brust wird meinem Schwert als Scheide dienen"  ... mal im ernst, hat er das absichtlich so formuliert um "Brust" und "Scheide" zu sagen? -.-; Naja und über den Hund Pluto der als Mensch nackt versuchte den Butler zu bespringen... kein Kommentar >.<  GENIAL wiederrum fand ich eine der letzteren Folgen um das andere Personal

Ich hatte es ja schon bei meinen Top 7 Dienstmädchen angesprochen aber ich fragte mich halt wirklich die ganze Serie bis dato wieso Ciel neben einem perfekten Butler drei so entsetzlich unfähige Angestellte hatte. Bis man eben sah das die drei die ultimative Kampftruppe sind, unfassbar genial und auch ein so guter Twist wie um Grell: Einigen Etablierten Figuren urplötzlich eine ganz Neue aber nachvollziehbare Facette zu verpassen. 

 

Doch dann kam Staffel 2...

 

Staffel 2: Überraschend

Die zweite Staffel war ja bekanntlich nur halb so lang wie die erste aber es ist nicht zu ignorieren: Ich fand Staffel 2 weitaus besser als Staffel 1! Das ist nicht wirklich abwertend gemeint im vergleich, aber es ist natürlich nicht gerade typisch weil Staffel 1 auch für sich stehen könnte.

 

Doch meine Güte ich finde Alois und Claude als Gegner hundert mal

faszinierender und interessanter als den Engel aus Staffel Eins auch nur ansatzweise. Alleine die erste Folge der Staffel lässt einen doch sehr lange mit vielen Fragezeichen stehen und ich zumindest fand diese beiden schrägen Vögel schon verdammt smart. Zumal es einige herrlich snobbige Duelle zwischen den beiden Butlern in Sachen Form, Manieren und Stil gab, alles natürlich in einem freundlich-bitchigem Ton XD Klar das die restlichen Figuren etwas zu kurz kamen aber die Meisten hatten eh ihr Potenzial ausgereizt. Oder wollte nochmals jemand Elisabeths Dienstmädchen mit diesen dummen Glöckchen bimmeln sehen? (dümmster Running Gag ever >.<)

Ansonsten gab es noch ein wenig laszive Peusdo-Shonen Ai (zum Glück nur angedeutet) und dann war am Ende ja das Finale wo Ciel selber zum Teufel wird. Irgendwie schon lustig das am Ende der coole Sebastian der angeschmierte ist, wobei er halt ein Teufel war, das Mitleid hält sich wohl in Grenzen X3

 

Fazit

Okay: Diverse Gay-Allüren der Kerle nerven ungemein (Alleine Alois Gaderobe >.<) aber hinter diesem tuckigem Theater verbirgt sich ein unterhaltsamer Mytery Thriller der sogar Humor einbauen kann

 

Zugegebenermaßen ist nicht JEDER Arc gut und der Schurke aus der ersten Staffel ist eher grausig aber alleine diese Twists wirklich AUS DEM NICHTS haben doch einen echt baff dastehen lassen oder? Auch die Dramatik und die schrulligen Figuren hatten mehr zu bieten als viele andere Animes. Einer der unterhaltsamere, guter Service sag ich da nur ^^

 

Wie seht ihr das?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    HotaruKiryu (Dienstag, 14 Juni 2016 13:38)

    Ich habe alles, was mich irgendwie spoilern könnte, übersehen, ja ich schaff das, bzw.: Ich vergesse Spoiler auch! Aber mal dahin gestellt ... Black Butler war irgendwie sogar nichts meins, wenn ich ehrlich bin! Ich habe eine Freundin, die allem hinter hüpft was Yaoi ist, jetzt versteh ich auch warum sie die Serie so mag. Das ich Band 1 gelesen habe, ist EWIG her! Wahrscheinlich hab ich verdrängt was ich da gelesen hab ... Ich werde die Serie irgendwann mal nach holen, aber jetzt lieber nicht! Halt mich erstmal fern davon :P

  • #2

    Lina (Dienstag, 14 Juni 2016 13:39)

    Ich les auch den Manga und kenne den Anime eigentlich nicht. Und im Manga kam auch die Stelle mit dem indischen Prinzen vor, die ich aber eigentlich sehr lustig fand. Aber du hast schon super angesprochen Kame, dass die Angestellten anfangs wirklich irgendwie nur den Zweck zu haben scheinen, den Leser zum lachen zu bringen, bis dann das Kapitel mit dem Zirkus kam. Ich hab ziemlich viele Parallelen zum Anime gefunden. Vllt guck ich ihn mir dann mal an.
    Übrigens: Hier wurde ja auch der Yaoi-Anteil angesprochen, aber ich glaub dass es anders eigentlich kaum geht, weil es so gut wie keine weiblichen Hauptcharaktere gibt. Da nimmt man wohl, was es gibt ^^''

  • #3

    Aoi (Dienstag, 14 Juni 2016 13:40)

    Auch wenn ich Sebastians, Grells und Viscount von Druitts Stimmen (im Japanischen) vergöttere, fand ich den Anime ehrlich gesagt nicht sooo toll.
    Am Anfang ist der Anime ja relativ ähnlich zum Manga, aber je weiter er sich vom Manga entfernt hat, desto schwächer wurde er für mich.
    Drocell fand ich als Charakter allerdings ganz cool.
    Bei der zweiten Staffel kam ich mit Claude überhaupt nicht klar. Ich mein sein Design und sein Seiyuu waren top, aber den Charakter an sich, fand ich furchtbar! Der hat mich die gesamte Staffel, einfach nur wahnsinnig genervt.
    Alois hingegen, hab ich gleich in mein kleines kaltes Herz geschlossen. :D
    Ich persönlich, finde den Manga um einiges besser und spannender. Würde den Manga dem Anime, auf alle Fälle, vorziehen!

  • #4

    Kioko (Dienstag, 18 Juli 2017 18:36)

    Ich muss echt sagen nach dem ich alle 3 Staffel geguckt habe.

  • #5

    Kioko (Dienstag, 18 Juli 2017 18:41)

    ... Dachte ich mir, da mir der Anime sehr zu gesprochen hatte, schau ich doch noch das OVA ... aber das....naja man hätte es auch Bonus Folge im letztem Kapitel einbauen können. Auch das Ende war etwas verwieren. Und als ich dann vor ein paar Wochen erfahren oder ehr heraus gefunden habe das ein Film von Black Butler kommen soll habe ich mehr diewerse Clips und Trailer auf Japnisch so wie auf Englisch an geschaut ..... der Film erinnert mich dann doch etwas an "The Walking Death" oder " The Titanic".