Animelyse: Azumanga Daioh

Story:

... äh... die solltet ihr kennen <.< Sorry, das ist keine Review für Leute die das noch nicht kennen, das ist eher was für Leute DIE DIE SERIE SCHON GESEHEN HABEN ^^ Ich Spoiler hier also wer es noch nicht gesehen hat und es sich nicht verderben will: Schaut es, kommt wieder und dann sagt was ihr davon haltet ^^

 

Also nochmal...

Dieser Anime hat kluturelle Einflüsse auf das Internet gehabt! OoO Immer wenn irgendwelche Nerds "My Waifu" schreiben dann bezieht sich der Begriff tatsache aus einer Episode aus dieser Serie (und das wissen nur wenige dieser Nerds). Genug Kultur, zum Anime selber xD Azumanga Daioh war für mich ein großes Fragezeichen denn als ich es anfing hatte ich keine Idee worum es in dieser Serie geht. Worum gehts nun in der Serie? Ähm... ich würde sagen es ist Slice of Life, dabei liegt natürlich der Schwerpunkt auf das Erwachsenwerden der Schülerinnen ^^ Wobei... selbst die Lehrerinnen sind nicht immer so 100%tig erwachsen wenn man es bedenkt XD

Ich denke in dieser Serie geht es um das Erwachsenwerden, aber auch darum nicht zwangsweise "erwachsen zu tun" sondern immer ein wenig das Kind in sich zu behalten, sehr symbolisch vor allem in der Szene als die Schülerinnen nochmal ganz altmodisch Seilhüpfen xD Auch als Minamo und Yukari (die Lehrerinnen, zur Erinnerung) sich für Dates verabreden und bemerken das sie sich dafür noch nicht "so erwachsen" fühlen ist vielleicht ein kleiner Hinweis das nicht das Alter auf der Geburtsurkunde sondern das im Herzen das ausschlaggebende ist ^^ Aber nun mal direkt zur Story ;>_>

 

Humor der kuriosen Art

Azumanga Daioh basiert auf einem Panel-Strip und das merkt man meistens sogar: Die Geschichten sind massiv aufgeteilt und die Sketche wirken sehr unabhängig voneinander. Ich persönlich... mag den Humor XD Man kennt ja viele Schulkomödien, doch die Japaner haben ja auch eine andere Art des Humors, was für sie aber wohl (verstörenderweise) recht klassisch ist, ist für mich schon etwas derb... so wie der pädophile Lehrer Kimura O_o;

Natürlich wird lediglich der Comedy-Aspekt seiner gestörten Neigung gezeigt, doch wenn man es mal schwarz auf weiß betrachtet ist das schon ein ziemlich politisch unkorrekter Gag das ein Lehrer lautstark auf minderjährige Schülerinnen steht... weswegen ich das vielleicht auch so irre komisch finde xD Der Anime wagt damit für mein Verständnis viel, wie schwer wäre es so einen Witz im deutschen oder amerikanischen Sendeformat einzubringen? Für die Japanier ist das scheinbar weitaus unproblematischer, und so kann Azumanga Daioh viele einfacher "soziale Tabus" (man da wirft der Kame hier ja mit dollen Begriffen um sich ~~) nehmen und mit ihnen spielen. Wieviele Serien kennt ihr bei der lesbische Neigungen Teil des Witzes sind? ^^; Ich kenne eigentlich nur japanische, wie hier in dieser Serie bei Kaorin

Klar, ihre "hingebungsvolle Zuneigung" zur obercoolen Sakagi wird nie eindeutig definiert, aber mal im ernst: Lesbische Gefühle sind da wohl echt nicht zu ignorieren ^^ Was ja auch nicht unnormal ist, gerade in der Schulzeit können solche Phasen ja auch noch temporär sein, aber auch hier, Humor um eine Schülerin zu zeigen die versucht einem anderem Mädchen näherzukommen haben wohl nur die Japaner gepachtet xD

 

Azumanga Daioh = Das bessere K-ON!

Ich war immer wieder irritiert das K-ON! so einen riesigen Hype hatte und dieser Anime hier nicht, denn eigentlich sind die Parallelen doch immens! O_o; Fast alle Stereotypen sind dieselben oder ähnlich, doch bei Azumanga Daioh ist einfach größerer Humor drin. Ich meine der Plott des Animes ist doch IMMENS FAUL: Wir haben dreimal(!) ein Sportfest und zweimal eine Reise in ein Ferienhaus, wie billig kann man sich da eigentlich wiederholen? XD Dennoch unterhielt es mich so gut wie immer, und wieso? Weil die Figuren super funktionieren.

Ist euch aufgefallen das die fünf Schülerinnen eigentlich immer oft im Duo wirken? Chiyo und Osaka als "Dusselig und Schlau" Kombination, Tomo und Koyomi als "Faul und Pflichtbewusst" Kontrast und Sakagi... naja okay, sie bekommt später noch mit der sportlichen Kagura eine Begleiterin, das macht sie wohl zur "Verschlossen und Offen" Kombo XD

 

Ich glaube Sakagi ist meine zweitliebste Figur der Serie, der Wunsch niedlich zu sein während man vollkommen ohne Mühe cool und fast schon einschüchtern wirkt ist echt ziemlich lustig XD Platz Eins ist (wie wohl für fast alle) aber Osaka, deren absurde Logik mich immer wieder zum lachen bringt. Ich glaube meine beiden liebsten Gags sind die wo sie die Lehrerin statt mit einer Pfanne mit einem Messer wecken will (WTF XD) und der Sketch wo die Lehrerin Osaka als "Geld"-Beispiel nimmt. "Ja ich hab Osaka gewonnen!" ist so ein Satz der mich immer wieder zum prusten bringt (Ja auch während ich das hier Tippe *prust* XD)

 

Fazit

Nisekoi war mir manchmal zu abstrakt, und K-On meist zu langweilig, doch Azumanga Daioh wiederrum hat für mich die ideale Mischung zwischen nostalgischem Blick auf die Schulzeit und abstrusem Humor den man wohl außerhalb Japans selten sieht xD Ein Teil des Humors iat natürlich auch der Witz das jemand leidet: Osaka grummelt Chiyo wegen seltsamen Gründen an oder Sakagi wird (mal wieder) von der Katze gebissen, man muss dennoch immer wieder grinsen wenn jemand sein Fett wegbekommt X3 Dennoch ist der Ton der Serie immer positiv und am Ende ist man fast schon ein klein wenig wehmütig, ich war es zumindest ^_^

 

Ihr nicht?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mellando (Dienstag, 14 Juni 2016 13:03)

    OSAKA FTW
    Was du bei Kimura vergessen hast: er ist ver heiratet mit seiner schönen, lieben (und dummen) Frau und hilft regelmäßig bei der Stadt reinigung.
    Chiyos Koch-Lied habe ich auch eine ganze Zeit lang vor mich hingesummt